Dienstag, 3. Dezember 2013

Advent, Advent....


...eine Kerze brennt schon


Im Haus ist schon ein bischen geschmückt....
Ich habe ein paar Bilder für euch:
Da gibt es einen Adventskranz (selbstgebunden)


...einen selbstgenähten und bestickten Adventskalender für die Kinder
 (genäht 2011 auf den letzten Drücker und sie sind abwechselnd dran)


...eine Nikolauskatze,


Einen lieben Weihnachtsmann gekauft bei Katja 

... mit Kerze von Dani

...auf meinem Läufer, den ich selbstgenäht habe aus meinem Lieblingsstoff von makower.

Davon habe ich noch ein Panel von Dani 
letztes Jahr zum Geburtstag bekommen. 
Dieses würde ich gerne zu einer Decke verarbeiten ...mmhhh, aber die passende Idee hatte ich noch nicht, deswegen muss es noch warten.

Und die Schneemänner Pat und Piet (selbstgefilzt bei Katja), 
2011 fotografiert, ich habe natürlich noch keinen Tannenbaum stehen

Plätzchenfeen (nur geschrieben, ich war zu faul hatte es eilig!)



Diese Nikolausstiefel habe ich letztes Jahr für eine gute Freundin genäht
Für ihre Kinder

Mein Türkranz vom letzten Jahr
  
Diese kleinen Nikolausstiefel habe ich für den Sportverein
 meines Jüngsten genäht.
 Sie werden auf dem Weihnachtsmarkt verkauft.


Diese tollen Servietten habe ich am Wochenende erbeutet, ich musste sie einfach mitnehmen.
 

Noch eine kleine Geschichte aus unserem Alltagsleben


Letzte Woche haben wir Plätzchen gebacken und dabei Weihnachtsmusik gehört.
Ich fand es gut, aber Prinzesschen Larissa (15) ist mit verdrehten Augen und den Worten: ´Och nee! ´
aus der Küche geflüchtet. So schnell war sie schon lange nicht mehr...mmmmhhh sollte ich mir merken!

Dafür hatte mein Jüngster (7) viel Spass...Mehl- und Teigparty in der Küche...kneten und ausrollen ...und man Kind kann sich zwischendurch auch mal ein Stück Teig in den Mund schieben
(was ja bekanntlich bei Knete nicht von Vorteil wäre).
Und lecker sind die Plätzchen sowieso
 und fast wieder leer...muss wohl Prinzessin auf der Erbse mal ran und backen.
Das kann sie nämlich ausgezeichnet, aber nur alleine. Denn sonst wird gefaucht und ausgetreten wie ein Pferd, wenn die Brüder mitbacken wollen.

Als die Kassette fertig war, legte ich eine ein, die die Kinder besprochen hatten, als sie noch klein waren
(die fiel mir beim Suchen der Weihnachtskassetten in die Hände)
Larissa beim prabbeln und beim Erzählen als sie zwei war...war das schön zu hören.
Dann kam was zum totlachen. Wir lagen vor lachen fast alle vier auf dem Boden.
Es fing damit an, das Joshua, damals vielleicht 5 Jahre alt, 
sein Spiel mit einem Feuerwehrauto aufgenommen hatte. 
Es ging ständig TATÜTATTA und Hilfe und Unfall. 
 Es war so süss.
Dann fing er auf einmal an zu Rappen...Luca ist ein toller Bruder...
und dann fing er richtig an und rappte das Wort Aschenbecher ...
von Martin Schneider (den hatte ich damals sehr gerne gesehen).
Ich hatte Tränen in den Augen. Larissa und Joshua lagen auf dem Boden
 und wir konnten nicht mehr.
Das war so toll, ich glaube das muss man gehört haben.
Habt ihr vielleicht auch Tonaufnahmen von euren Kids,
sie sind echt Gold wert.
Ich wusste nicht mal, dass er das damals draufgesprochen hatte.

So, ich hoffe es hat euch gefallen.
Das nächste mal bekommt ihr noch ein bischen
von meinen selbstgenähten und gestickten Sachen zu sehen.

Habt noch eine schöne Woche,
ich schicke euch etwas Sonnenschein, sie scheint hier nämlich gerade so schön.









Kommentare:

  1. Hihihi, das muss ich mir mal anhören! Und deine Sachen sind sehr schön. Du könntest die Stickereien auf dem Adventskalender genauer zeigen. Mal kann die tollen Motive gar nicht erkennen. Die Servietten sind der Knaller!
    Viel Spaß in der Bücherei morgen, grins
    Danilein

    AntwortenLöschen